Ärzte Zeitung, 05.05.2009

Fundsache

2,46 Meter groß - rekordverdächtig!

Eigentlich wollte Zhao Liang im Krankenhaus nur eine alte Fuß-Verletzung behandeln lassen - doch was er von den Ärzten erfuhr, zog ihm buchstäblich die Schuhe aus: Offenbar ist der 27-jährige Chinese der größte Mann der Welt! Die Verletzung hatte sich Zhao Liang schon vor zehn Jahren beim Basketball-Spielen zugezogen, wie der "Daily Telegraph" berichtet.

Erst kürzlich begab er sich zur Behandlung in eine Klinik, wo die Mitarbeiter ins Staunen gerieten. Eine Messung ergab, dass Zhao 2,46 Meter groß ist. Damit wäre der 27-Jährige zehn Zentimeter größer als Bao Xishun, der im Guinness Buch der Rekorde als weltgrößter Mensch geführt wird.

Zhaos Mutter gab an, dass ihr Sohn stets einen Riesenappetit habe und locker acht Brötchen auf einmal verdrücken könne. Zhao hat Kontakt zum Guinness Buch aufgenommen, um seinen Rekord bestätigen zu lassen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »