Ärzte Zeitung, 02.07.2009

Fundsache

Kampf zwischen kleinen Giganten

Ein Duell auf Augenhöhe liefern sich der Nepalese Khagendra Thapa Magar und der Chinese He Ping Ping: Beide streiten derzeit um den Titel "Kleinster Mann der Welt". Aktueller Inhaber ist der 20-jährige Chinese He Ping mit einer Größe von 74 Zentimetern. Khagendra misst bloß 61 Zentimeter. Wie die britische Zeitung "Daily Mirror" berichtet, muss der Nepalese jedoch noch vier Monate bis zu einer offiziellen Anerkennung seines Rekords warten. Dann nämlich wird er 18 Jahre alt, und erst von da an gilt er als Mann.

Khagendra besitzt schon Erfahrungen mit Rekorden. 2006 ging der damals 14-Jährige mit einem Gewicht von 4,5 Kilogramm als leichtester Mensch der Welt in die Annalen ein. Jetzt hofft er auf einen weiteren Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde. Wenn er gewinnt, will er sich einen Traum erfüllen und in die USA reisen.(Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Resolution gegen DSGVO-Verunsicherung und Abmahn-Angst

Nach einer ersten Abmahnwelle in Bremen wächst bei Ärzten die Verunsicherung wegen der Datenschutzgrundverordnung. 60 Verbände und die KBV haben darauf nun reagiert. mehr »

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Neue Leitlinie stärkt medikamentöse ADHS-Therapie

In den neuen S3-Leitlinien zu ADHS wird die medikamentöse Therapie bei mittelschweren Symptomen gestärkt. Experten betonen aber, dass die Arzneien nur ein Teil eines umfassenden Therapiekonzepts sein dürfen. mehr »