Ärzte Zeitung, 11.02.2011

Fundsache

Urkilogramm mit Schwindsucht

Nahezu 125 Jahre lang gab das "Urkilogramm" das Maß aller Maße vor. Jetzt hat der international gültige Kilogrammprototyp an Gewicht verloren und muss ersetzt werden.

Der 39 Millimeter hohe Zylinder, der einen Durchmesser von ebenfalls 39 Millimeter aufweist und dessen Legierung zu 90 Prozent aus Platin und zehn Prozent aus Iridium besteht, wird seit 1889 in einem Tresor des Internationalen Büros für Maß und Gewicht in Sèvres bei Paris aufbewahrt. Im Lauf der Zeit hat das "Urkilogramm" jedoch 50 Mikrogramm an Gewicht verloren, möglicherweise weil aus der Legierung Wasserstoff entwichen ist.

Inzwischen ist eine Kugel aus hochangereichertem Silizium 28 hergestellt worden. Sie soll noch in diesem Jahr auf der Generalkonferenz für Maß und Gewicht zum neuem "Urkilogramm" bestimmt werden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Wirkstoffe
Platin (115)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »