Ärzte Zeitung, 30.08.2012

Highlights 2007

Ratspräsidentschaft und G8-Vorsitz

Ratspräsidentschaft und G8-Vorsitz

JANUAR BIS JUNI 2007: Deutschland wird das politische Zentrum der Europa- und Weltpolitik: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im ersten Halbjahr 2007 turnusgemäß die EU-Ratspräsidentschaft sowie den Vorsitz der G8 Staaten inne.

In Deutschland finden mehrere Gipfeltreffen sowie informelle Ministertreffen statt. Dazu luden die Minister oft in ihre Heimatstädte -  Ulla Schmidt lud die europäischen Gesundheitsminister nach Aachen.

Die Augen der Welt richteten sich zwischen dem 6. und 8. Juni auf den Ostseebadeort Heiligendamm: Dort trafen sich - in entspannter Atmosphäre -  die Staats- und Regierungschefs der G8 Staaten, Themen unter anderen waren die Klimapolitik, die Folgen der Globalisierung und Hilfen für Afrika. So rückte vor allem die medizinische Versorgung in afrikanischen Ländern in den Fokus.

Rund um den hermetisch abgeriegelten Tagungsort kam es zu zahlreichen Protesten mit bis zu 50.000 Teilnehmern. Bei Straßenschlachten in Rostock sollen 1000 Menschen verletzt worden sein. (bee)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »