Ärzte Zeitung, 27.02.2012

Köpfe hinter der "Ärzte Zeitung"

Raimund Schmid

Freier Mitarbeiter © privat

Freier Mitarbeiter

© privat

Die medizinischen Versorgungsstrukturen für Kinder sind immer Schwerpunkt seiner journalistischen Arbeit gewesen: Raimund Schmid (56 Jahre, Diplom Volkswirt) ist seit Jahrzehnten Mitarbeiter der Ärzte Zeitung.

Darüber hinaus leitet er das Kindernetzwerk, eine Einrichtung, die Wissen über Selbsthilfegruppen bundesweit zentral sammelt - im Interesse von jungen Menschen mit chronischen Krankheiten.

Raimund Schmid trat 1984 als Redakteur ins Ressort Gesundheitspolitik der Ärzte Zeitung ein. Später machte er sich selbständig, blieb der Rdaktion aber als Korrespondent treu.

Neben der Pädiatrie richtet er seinen Blick auch auf die Arbeit von Allgemeinärzten.

Die Widersprüche im Gesundheitssystem sind in all den Jahren gerade für junge Menschen nicht geringer geworden. Dem Kollegen Schmid gehen deshalb die Themen nie aus.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bundestag will zweite Runde für TSVG

Die erste Anhörungsrunde zum Termineservicegesetz verlief erwartungsgemäß kontrovers. Der Gesundheitsausschuss hat für den 13. Februar eine weitere Anhörung angesetzt. mehr »

Paul Ehrlich-Preis für Forschung zu Proteinfaltung

Für ihre Forschung zu Chaperonen erhalten Franz-Ulrich Hartl und Arthur L. Horwich den Paul Ehrlich-Preis 2019. Ihre Erkenntnisse könnten für neue Therapien bei neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt werden. mehr »

Ärzte sehr enttäuscht über Brexit-Votum

Das britische Parlament hat das von Premierministerin May ausgehandelte Brexit-Abkommen mit der EU abgeschmettert. Ärzte und Pharmabranche zeigen sich enttäuscht – und fordern endlich Klarheit. mehr »