Ärzte Zeitung, 16.07.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Ihno Fokken

Ihno Fokken

Ihno Fokken, Leiter Online Sales

Er ist Diplom-Sozialwissenschaftler und arbeitet bei Springer Medizin als Leiter des Bereichs Online Sales. Ihno Fokken (38) entwickelt für Kunden maßgeschneiderte digitale Kommunikationskonzepte, mit denen sie zum Beispiel in Form von Bannern online für ihre Produkte werben können.

"Dieser Markt entwickelt sich rasant" sagt er, "ohne die Bereitschaft, permanent dazuzulernen, funktioniert das nicht. Das gilt für die Kunden, aber auch für unser Verkaufsteam."

Ihno Fokken ist bekennender Ostfriese. Kollegen schätzen seinen norddeutschen Gleichmut, mit dem er so manche Krise des Alltags meistert. Seine Arbeit ist mit ständigen Dienstreisen verbunden, viel Zeit für Hobbys bleibt ihm deshalb nicht.

Ohnehin gibt es für ihn wichtigere Dinge im Leben. Zu Hause warten seine beiden zwei und vier Jahre alten Kinder. Die freuen sich, wenn Papa mal richtig viel Zeit für sie hat.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Blick ins Gehirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht. mehr »

Ein steiniger Weg nach Deutschland

Ob geflohen vor Krieg oder eingewandert aus anderen Teilen der Welt: Wer als ausländischer Arzt in einer deutschen Klinik oder Praxis arbeiten will, muss Ausdauer haben – und gutes Deutsch können. mehr »

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen weht scharfer Gegenwind. mehr »