Ärzte Zeitung, 05.07.2010
 

Falscher WM-Pokal mit Kokain-Füllung

WM-Splitter

Falscher WM-Pokal mit Kokain-Füllung

Die kolumbianische Polizei hat einen falschen WM-Pokal abgefangen, der es in sich hatte: Insgesamt elf Kilogramm Kokain waren in einem Hohlraum in der Replik versteckt, teilten die Behörden mit.

Ein Unbekannter habe den Pokal unter falschem Namen als Postsendung in die spanische Hauptstadt Madrid aufgegeben, sagte der Chef der Antidrogenpolizei. Der Pokal sei den Kontrolleuren verdächtig vorgekommen und geöffnet worden. (dpa)

Weitere Berichte zur FIFA WM 2010 und Informationen zum WM-Tippspiel finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
FIFA WM 2010 (163)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4454)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »