Ärzte Zeitung, 17.12.2011

Internet-Informationen

Wie gut ist der Schnee auf den Pisten der Schweiz?

Eine Internetseite liefert alle nur denkbaren aktuellen Winter-Infos über das Reiseland Schweiz.

NEU-ISENBURG (eb). Viel Service und Informationen zum Winter in der Schweiz gibt es auf der Internet-Homepage www.MySwitzerland.com. User erhalten einen Überblick über die schönsten Sonnenterrassen und Pisten sowie viele aktuelle Winterangebote.

Wer eine passende Unterkunft sucht, findet eine große Auswahl bei den Themenhotels der Schweiz: "Typische Schweizer Hotels" über "Swiss Historic Hotels", "Design & Lifestyle Hotels" bis zu "Swiss Deluxe Hotels".

Dazu eröffnet die Suchmaschine auch eine komfortable Suche nach preiswerten Hotels, Wellness-Hotels oder Kidshotels in der gewünschten Region.

Damit nicht genug. Es gibt außerdem Pauschal- und Unterkunftsangebote für jede Saisonperiode und jedes Budget sowie eine praktische Suchfunktion, mit deren Hilfe der Gast durch individuelle Abfragekriterien seinen perfekten Winterurlaubsort finden kann.

Auch dieses Jahr liefert der Wintersportbericht die aktuellen Schneeverhältnisse in 250 Wintersportorten. Neu gibt es den Schneebericht mit Zusatzfunktionen in Ergänzung zur iPhone-App "Swiss Snow" in einer Android-Pilotversion.

User können sich neben diesen Apps einen praktischen "City Guide" mit integrierter Karte herunterladen.

Topics
Schlagworte
Reise (2315)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Konzept der E-Patientenakte steht

Die elektronische Patientenakte nimmt konkrete Formen an. Ärzte, Zahnärzte, Krankenkassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleibt vorerst außen vor. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »