Ärzte Zeitung, 17.02.2009

MB und Klinikchefs verhandeln wieder

BERLIN (ble). Die Klinikärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) und die Tarifgemeinschaft deutscher Länder kommen morgen in Berlin zur zweiten Verhandlungsrunde über die Gehälter der Ärzte an den Universitätskliniken zusammen. Der MB fordert für die Beschäftigten neun Prozent mehr Gehalt, eine Angleichung der Ost- an die Westentgelte sowie höhere Zeitzuschläge für Überstunden, Nacht- und Samstagsarbeit.

Bislang haben die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt. Der MB verhandelt für 22 000 Ärzte an den Universitätskliniken in 13 Bundesländern.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (75667)
Organisationen
Marbuger Bund (1082)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »