Ärzte Zeitung, 10.02.2010

"Wir weisen auf das Evangelium hin"

Qualität ist ein zunehmend wichtiger Aspekt für Kliniken. Was leistet der "Klinik-Profi" des Bundesausschusses?

Von Helmut Laschet

"Wir weisen auf das Evangelium hin"

Erleuchtung von oben ist für manches Krankenhaus ein Qualitätsparameter - nachzulesen in den Qualitätsberichten der BQS. ©astoria/fotolia.com

BERLIN. Der Gemeinsame Bundesausschuss ist das Herz des selbstverwalteten Gesundheitswesens. In ihm vereinigen sich die Funktionäre der Ärzte, Krankenhäuser und Krankenkassen und bestimmen die Leistungen für Kassenpatienten. Seit einigen Jahren hat der Gesetzgeber dem GBA eine weitere Aufgabe erteilt: Qualität zu steigern und transparent zu machen. Der GBA tut das - aber wie?

Zu besichtigen ist das Ergebnis in den Qualitätsberichten für die Krankenhäuser. Anfang Februar meldete der GBA, er habe einen Flyer entwickelt, um das Projekt bei Ärzten und vor allem bei Patienten zu promoten.

Der Start im Internet beginnt verheißungsvoll: Dort bietet der GBA den "Klinik-Profi", der die Suche nach einem geeigneten Krankenhaus für alle möglichen Leiden erleichtern soll. Ein Click auf den "Profi", und es erscheint eine menschliche Figur. Ein weiterer Click auf das Körperteil, in dem ein Leiden vermutet wird, grenzt die möglichen Indikationen ein, also etwa eine Krankheit am Auge. Wer eine Klinik in seiner Nähe sucht, beispielsweise im Radius von 50 Kilometer um Frankfurt, kann die Auswahl beschränken.

Das Ergebnis: An oberster Stelle steht die Uniklinik. Na klar. War nicht anders zu vermuten. An zweiter Stelle steht die Orthopädische Uni-Klinik Friedrichsheim in Frankfurt. Merkwürdig! Ein Blick in das Leistungsspektrum klärt auf: Mit dem Auge hat dieses Hospital nichts am Hut.

Also weiter im Text: Zum Krankenhaus nach Sachsenhausen. Auch das bietet keine augenheilkundlichen Leistungen, obwohl ausdrücklich danach gefragt war. Aber ein 60 Seiten langer Qualitätsbericht - so wie die Klinik ihn bei der Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung abgeliefert hat - gibt Aufschluss über das spezielle Qualitätsverständnis: "Wir weisen auf das Evangelium von Jesus Christus hin, um die geistlichen Dimension von Leben und Tod, Gesundheit und Krankheit, Heilung und Leiden zu erschließen."

www.g-ba.de; von dort über Informationsarchiv und Patienten-Information zum "Klinik-Profi".

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »