Ärzte Zeitung, 06.10.2011

Zahl der Arbeitsunfälle ist leicht gestiegen

BERLIN (fst). Im ersten Halbjahr 2011 hat die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle um 0,5 Prozent auf bundesweit fast 461.000 zugenommen. Das geht aus vorläufigen Zahlen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor.

Der geringfügige Anstieg lasse sich durch die vielen Neueinstellungen angesichts der guten Konjunktur erklären, teilte die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) mit.

Gesunken ist im gleichen Zeitraum dagegen die Zahl der Wegeunfälle, sie gingen um 15,9 Prozent auf rund 101.000 zurück, 167 Menschen starben dabei, 25 mehr als im ersten Halbjahr des Vorjahres.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »

Nach einem Hörsturz ist das Schlaganfallrisiko erhöht

Nach einem Hörsturz haben Patienten ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. In einer südkoreanischen Studie war dies kontinuierlich über einen elfjährigen Nachbeobachtungszeitraum festzustellen. mehr »