Ärzte Zeitung, 26.10.2011
 

Optimales Notfall-Training prämiert

Er entspricht dem gängigen Rettungswagen-Modell - kann aber Videos aufzeichnen. Dadurch wird im neuen Rettungstrainer in Schleswig-Holstein optimal der Notfall geübt.

Auszeichnung für optimales Notfall-Training

Übung im Trainingswagen: Im Notfall muss jeder Handgriff sitzen.

© Kienitz

OLDENBURG (di). Die Rettungsdienst Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) ist mit dem ersten Preis für Qualität im Rettungsdienst ausgezeichnet worden.

Prämiert wurde insbesondere der Trainings-Rettungswagen, der in der Aus- und Fortbildung von Rettungsassistenten eingesetzt wird.

Bundesweit einmalig

Der von der RKISH konzipierte Trainingswagen ist in dieser Form nach Angaben des Preisträgers bundesweit einmalig.

Die Übungen finden im Fahrzeuginnern statt und werden jeweils durch Trainer und Techniker begleitet.

Trainer verfolgt Übung im Führerhaus

Das Fahrzeug entspricht dem Rettungswagenmodell im Norden, ist aber im Patientenraum zusätzlich mit mehreren schwenkbaren Kameras, Mikrofonen und Lautsprechern ausgestattet, um lückenlose Videoaufzeichnungen zu ermöglichen.

Trainer und Techniker verfolgen die Übung im Führerhaus. Bei der Übung mit unterschiedlichen Patientensimulatoren stört die Überwachung nicht und ermöglicht eine realitätsnahe Versorgungssituation.

Gegen 16 Konkurrenten durchgesetzt

Verliehen wurde der Preis im Rahmen des Oldenburger Notfallsymposiums unter Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr.

RKiSH setzte sich gegen 16 Konkurrenten durch. Er ist für vier schleswig-holsteinische Landkreise zuständig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tausende HPV-Tumoren pro Jahr sind vermeidbar

Viele Krebserkrankungen in Deutschland ließen sich durch einen HPV-Schutz vermeiden, so RKI-Berechnungen. Das Institut rät zum Impfen - das könnte auch bei Jungen sinnvoll sein. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »