Ärzte Zeitung, 08.02.2013

Stifterverband

Barner wird Präsident

ESSEN/BERLIN. Prof. Dr. Andreas Barner, Sprecher der Unternehmensleitung der Boehringer Ingelheim, soll der neue Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft werden.

Wie der Stifterverband mitteilte, hat sich das Präsidium einstimmig dafür ausgesprochen. Wahl und Amtsübergabe sei für die Jahresversammlung am 14. Juni in Essen geplant.

Im Falle seiner Wahl folgt Barner auf Arend Oetker, der seit 1998 Präsident des Stifterverbandes ist und zuvor zwei Jahrzehnte lang dessen stellvertretender Vorsitzender war.

Der Stifterverband ist ein Zusammenschluss von rund 3000 Unternehmen, Verbänden, Stiftungen und Privatpersonen. Er legt Förderprogramme auf, um das Hochschulsystem zu verbessern, richtet Stiftungsprofessuren ein und fördert Wissenschaftsorganisationen. (ck)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Spahn soll Gesundheitsminister werden

Jünger und weiblicher will die CDU-Chefin ihr Kabinett und ihre Partei machen. In Männerhand bleibt das Gesundheitsressort: Jens Spahn soll hier der neue Minister werden. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Praxen und Kliniken melden "Land unter"

Die heftige Grippewelle bringt Arztpraxen und Krankenhäuser an die Kapazitätsgrenzen. Manche Praxen müssen selbst wegen vieler erkrankter Mitarbeiter schließen, Kliniken nehmen teilweise keine Patienten mehr an. mehr »