Ärzte Zeitung, 08.02.2013
 

Stifterverband

Barner wird Präsident

ESSEN/BERLIN. Prof. Dr. Andreas Barner, Sprecher der Unternehmensleitung der Boehringer Ingelheim, soll der neue Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft werden.

Wie der Stifterverband mitteilte, hat sich das Präsidium einstimmig dafür ausgesprochen. Wahl und Amtsübergabe sei für die Jahresversammlung am 14. Juni in Essen geplant.

Im Falle seiner Wahl folgt Barner auf Arend Oetker, der seit 1998 Präsident des Stifterverbandes ist und zuvor zwei Jahrzehnte lang dessen stellvertretender Vorsitzender war.

Der Stifterverband ist ein Zusammenschluss von rund 3000 Unternehmen, Verbänden, Stiftungen und Privatpersonen. Er legt Förderprogramme auf, um das Hochschulsystem zu verbessern, richtet Stiftungsprofessuren ein und fördert Wissenschaftsorganisationen. (ck)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »