Ärzte Zeitung online, 28.03.2014
 

Deutsche Rentenversicherung

Neue Spitze ab April

Dr. Axel Reimann ist ab April der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund. Er übernimmt das Amt von Dr. Herbert Rische.

BERLIN. Ab April hat die Deutsche Rentenversicherung Bund einen neuen Präsidenten: Dr. Axel Reimann. Er sitzt bereits seit 2005 im Direktorium der DRV-Bund, wie das Bundesarbeitsministerium am Donnerstag mitteilte.

Reimann folgt auf Dr. Herbert Rische, der zu Ende März in den Ruhestand geht. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) lobte, Rische habe "über mehr als zwei Jahrzehnte die Rentenversicherung entscheidend geprägt". Rische übte seit 2005 das Amt des Präsidenten aus.

Auch im Direktorium gibt es Veränderungen: Gundula Roßbach kommt zum 1. April neu in das Gremium hinzu. Sie war zuvor Geschäftsführerin der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »