Ärzte Zeitung, 22.06.2015

Sozialpolitik

Ex-BA-Chef Jagoda ist gestorben

SCHWALMSTADT. Im Alter von 74 Jahren ist der ehemalige Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium und langjährige Präsident der früheren Bundesanstalt für Arbeit, Bernhard Jagoda, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in seiner Heimatstadt Schwalmstadt gestorben.

Der gelernte Kommunalbeamte gehörte zunächst dem hessischen Landtag, dann dem Bundestag an und war einer der profilierten CDU-Sozialpolitiker. In seine Zeit als Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium fiel mit der Schaffung des Gesundheitsreform-Gesetzes von 1989 die erste große Gesundheitsreform.

Sein Name ist insbesondere mit dem Aufbau einer funktionierenden Arbeitsverwaltung in den neuen Bundesländern verbunden. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »