Ärzte Zeitung online, 08.11.2018

Bundestagsausschuss für Ernährung und Landwirtschaft

Öffentliche Anhörung zu Tabakwerbeverbot

BERLIN. Der Bundestagsausschuss für Ernährung und Landwirtschaft wird sich am 10. Dezember in einer öffentlichen Anhörung mit der Einführung eines umfassenden Verbots für Tabakwerbung befassen.

Grundlage der Anhörung sind laut Bundestag ein Antrag der Linken-Bundestagsfraktion für ein umfassendes Tabakwerbeverbot sowie ein Gesetzentwurf der Grünen zur Änderung des Tabakerzeugnisgesetzes.

Parteien fordern teils übereinstimmend unter anderem ein umfassendes Verbot aller Formen der Kino- und Außenwerbung für Tabakprodukte einschließlich elektronischer Zigaretten und Nachfüllbehälter, ein Verbot der kostenlosen Abgabe von Tabakerzeugnissen sowie des Tabaksponsorings. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

PrEP-Kapitel neu im EBM

Die HIV-Präexpositionsprophylaxe (PrEP) als Kassenleistung: Nun stehen die erforderlichen EBM-Abrechnungsziffern fest. mehr »

Psychische Leiden häufiger bei dicker Luft

Liegt Depression in der Luft? Es gibt Hinweise, dass eine miese Luftqualität das Risiko für schwere psychische Erkrankungen steigert. mehr »

Ostdeutsche sind weniger zufrieden

Bürger im Osten stellen ihrer Gesundheitsversorgung vor Ort ein schlechteres Zeugnis aus als dies Westdeutsche tun. Am zufriedensten sind die Bayern. mehr »