Ärzte Zeitung, 11.01.2011

AOK erteilt Zuschläge für neue Rabattverträge

BERLIN/STUTTGART (eb). Die AOK hat nach eigenen Angaben erste Zuschläge für die sechste Tranche ihrer bundesweiten Arzneimittelrabattverträge erteilt.

Dies gelte für 28 der insgesamt 87 ausgeschriebenen Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen. Die neuen Verträge haben eine Laufzeit von Juni 2011 bis Ende Mai 2013.

Diese Wirkstoffe repräsentieren im AOK-System ein Umsatzvolumen von 2,4 Milliarden Euro pro Jahr. Statt wie bisher fünf sind nun sieben Gebietslose vorgesehen, für die sich Hersteller bewerben können. Zur Tranche gehören auch die häufig verschriebenen Wirkstoffe Omeprazol und Simvastatin.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Obwohl er querschnittsgelähmt ist, konnte ein Mann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Das ist bei einer Datenpanne zu tun

Bei einem Datenleck in der Praxis sind Inhaber nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtet, dies zu melden. Wem und wie, das erläutern Medizinrechtler. mehr »