Ärzte Zeitung, 04.09.2008
 

Rheinland-Pfalz ruft Union zu Gesprächen auf

MAINZ (fst). Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Malu Dreyer (SPD) hat ihre Kollegen in den unionsgeführten Ländern dazu aufgerufen, am Freitag mit Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) über die künftige Klinikfinanzierung zu beraten.

Die Ressortchefs aus CDU und CSU hatten die Einladung Schmidts ausgeschlagen. Die Landesminister werfen ihr vor, einen Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz in Plön zu missachten. Dort hatten sich Bund und Länder nur auf einige Entlastungen für Kliniken einigen können. Dagegen war eine grundlegende Neuordnung der Klinikfinanzen umstritten geblieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Keine Herzgeräusche im Stehen – kein Herzfehler

Mit einer simplen Methode können Ärzte pathologische von physiologischen Herzgeräuschen bei Kindern unterscheiden. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

15 Jahre nach der hochemotionalen Debatte um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen fürchten Forscher durch das Stammzellgesetz Nachteile in Deutschland. mehr »

Art der Heilung zählt fürs Honorar

Bei der Abrechnung der postoperativen Wundversorgung haben Hausärzte im EBM mehr Möglichkeiten als häufig angenommen. mehr »