Ärzte Zeitung, 20.11.2008

KV Brandenburg reorganisiert seine Verwaltungsspitze

POTSDAM (ami). Die KV Brandenburg (KVBB) will ihre Verwaltungsspitze umstrukturieren. Ein Managementboard soll die bisherigen hierarchischen Strukturen auf der Führungsebene ablösen.

KVBB-Chef Dr. Hans-Joachim Helming erhofft sich davon, dass "in der Breite vorhandene Qualitäten" besser ausgeschöpft werden können. Er verspricht sich einen Modernisierungsschub und sprach vom "Abschied von der Sozialromantik".

In Klausur haben Vorstand und Verwaltungsspitze über die konkrete Umgestaltung der Führungsebene beraten. Die Ergebnisse sollen morgen bei der Vertreterversammlung bekannt gegeben werden.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17876)
Organisationen
KV Brandenburg (522)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »