Ärzte Zeitung, 07.04.2010

NRW lobt Preis für bessere Versorgung von Kindern aus

KÖLN (iss). Nordrhein-Westfalen sucht innovative Ideen für eine bessere Gesundheitsversorgung von Kindern. Bis zum 15. Mai können sich Ärzte, Krankenhäuser und andere Akteure, die sich in diesem Bereich engagieren, um den Gesundheitspreis 2010 des Landes bewerben. Er steht unter dem Titel "Für einen guten Start ins Leben. Kindergesundheit in Nordrhein-Westfalen verbessern".

Kinder und Jugendliche benötigten den Schutz der Gesellschaft in besonderem Maße, weil sie die gesundheitlichen Rahmenbedingungen, unter denen sie aufwachsen, noch nicht selbst bestimmen können, sagt Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU): "Die Verbesserung der Kindergesundheit ist eine umfassende Aufgabe, die auch unter bildungs-, familien-, sozial-, umwelt- und arbeitsmarktbezogenen Gesichtspunkten betrachtet werden muss."

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »