Ärzte Zeitung App, 25.11.2014

Mecklenburg-Vorpommern

In Kliniken fehlen 170 Ärzte

GÜSTROW. 170 Arztstellen sind in Mecklenburg-Vorpommerns Krankenhäusern derzeit nicht besetzt. Diese Zahl nannte die Arbeitsgemeinschaft Krankenhaus (AKMV) auf dem elften Krankenhaustag des Landes in Güstrow.

Allein in der Inneren Medizin fehlten 20 Oberärzte, 19 Fachärzte und neun Weiterbildungsassistenten, hieß es.

Zugleich berichtete die AKMV von einem starken Rationalisierungsdruck in Krankenhäusern und von einem gestiegenen Betreuungsaufwand, weil das Patientenalter zunimmt.

"Die oft altersbedingt gegebenen Nebenerkrankungen erfordern auch eine deutlich bessere Koordination der Fachdisziplinen. Der Überwachungsaufwand steigt, der Personalaufwand ebenfalls", teilte die AKMV mit. Von der Politik erwarten die Klinikvertreter die volle Refinanzierung der Personalkosten. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »