Ärzte Zeitung App, 07.01.2015

AIDS-Stiftung

Pott übernimmt Vorsitz

BONN. Die bisherige Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Professor Elisabeth Pott, hat zum 1. Januar den Vorsitz im Vorstand der Deutschen AIDS-Stiftung übernommen.

Die Berufung für diese ehrenamtliche Aufgabe erfolgte nach Angaben der Stiftung im Juli 2014. Amtsvorgänger Dr. Christoph Uleer zog sich nach eigenen Angaben nach 13 Jahren an der Spitze zurück, ist aber weiterhin ehrenamtliches Mitglied im Stiftungsvorstand. Geschäftsführender Vorstand bleibt Dr. Ulrich Heide.

"Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe im Vorstand der Deutschen AIDS-Stiftung", sagte Pott in einer Mitteilung. Ende Januar tritt sie als Direktorin der BZgA in den Ruhestand, Nachfolgerin ist Dr. Heidrun M. Thaiss. (bee)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

Konsequente Strategie gegen Diabetes

Angesichts der epidemischen Zunahme von Diabetes-Patienten in Deutschland, muss die nächste Bundesregierung unbedingt den Nationalen Diabetesplan umsetzen. mehr »