Ärzte Zeitung, 14.09.2016

Pädiater

Warnung vor Diätwahn bei Kindern

HAMBURG. Die Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE) hat vor einem "Diät-Hype" gewarnt. Einschneidende Ernährungsumstellungen – wie etwa eine glutenfreie Kost oder das Weglassen bestimmter Zuckerarten – ohne fundierte Diagnose durch einen Facharzt könnten zu erheblichen Störungen bei Kindern führen, sagte der GPGE Vorsitzende Michael Melter am Dienstag in Hamburg.

Das Thema ist ein Schwerpunkt des Kongresses für Kinder- und Jugendmedizin, zu dem am Mittwoch mehr als 2500 Ärzte, Schwestern und Therapeuten in Hamburg erwartet werden. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »