Ärzte Zeitung online, 19.12.2018

Selbstverwaltung

KV Berlin will Anträge zügiger bearbeiten

BERLIN. Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin will ihre Verfahrensabläufe beschleunigen. Unter anderem hat sie dabei das Antragsverfahren zur Abrechnungsgenehmigung spezieller qualitätsgesicherter Leistungen deutlich verkürzt.

Anträge auf die Genehmigung von Ultraschallleistungen werden inzwischen innerhalb eines Monats abschließend bearbeitet, wie das KV-Blatt aktuell mitteilt. Im ersten Quartal 2017 betrug die Bearbeitungszeit den Angaben zufolge noch bis zu vier Monate.

Zur Beschleunigung der Genehmigungsverfahren wird in der Berliner KV der gesamte Bereich Qualitätssicherung neugestaltet, wie KV-Vize Dr. Burkhard Ruppert im KV Blatt mitteilt.

„Alte Strukturen zwischen QS-Kommissionen und Verwaltung werden aufgebrochen“, so Ruppert. Er kündigte an, dass eine neue Geschäftsordnung klare Strukturen und Zuständigkeiten festlegen soll.

Auch eine neue Software soll bei der weiteren Beschleunigung helfen. Bis Februar 2019 will die KV laut Ruppert „den Berg der bisher nicht bearbeiteten Zulassungsentscheidungen vollständig“ abarbeiten. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Sauerbruch – ein Arzt mit vielen Facetten

Er war bereits zu Lebzeiten ein berühmter Arzt. Das Medizinhistorische Museum der Charité versucht, die vielen Facetten im Leben und Wirken von Ferdinand Sauerbruch zu fassen. mehr »

Gut eine halbe Milliarde Euro mehr Honorar

Ärzte und Krankenkassen haben ihre Honorarverhandlungen für 2020 abgeschlossen. Künftig werden Videosprechstunden besser vergütet. mehr »

Zeitdruck und Kollegen stressen im Büro

Im Vergleich zu den USA oder Japan sind die Arbeitszeiten in Deutschland eher kurz. Doch das heißt nicht, dass es am Arbeitsplatz entspannt zugeht. mehr »