Ärzte Zeitung online, 07.04.2015

Ebola-Epidemie

UN-Expertengremium zur Vorbeugung einberufen

NEW YORK. Nach dem Ebola-Ausbruch in Westafrika mit mehr als 10.000 Toten hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon ein Expertengremium zur Vorbeugung gegen weitere Epidemien einberufen.

Das Gremium solle Lehren aus dem Ebola-Ausbruch ziehen und Vorschläge machen, wie nationale und internationale Gesundheitssysteme gestärkt werden könnten, teilte Ban am Donnerstag in New York mit.

Vorsitzender des Expertenrats wird der Präsident von Tansania, Jakaya Mrisho Kikwete. Daneben sind fünf weitere Mitglieder aus Brasilien, der Schweiz, Indonesien, Botsuana und den USA dabei.

Ende des Jahres sollen sie dem UN-Generalsekretär einen ausführlichen Bericht übergeben. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »

Konzept der e-Patientenakte steht

Die ePA nimmt Formen an. Ärzte, Kassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleib vorerst außen vor. mehr »