Ärzte Zeitung online, 14.08.2017

Rheinland-Pfalz

Neue Gebiete für Förderung geöffnet

MAINZ. Das Gesundheitsministerium Rheinland-Pfalz weitet die bestehende Niederlassungsförderung aus. "Durch eine Änderung der Förderkriterien können Hausärztinnen und Hausärzte in deutlich mehr Regionen das Förderprogramm hausärztliche Versorgung in Anspruch nehmen", teilte Gesundheitsministerin Sabine-Bätzing-Lichtenthäler (SPD) mit.

Eine Förderung ist nun in 75 Verbandsgemeinden und verbandsfreien Gemeinden möglich. Hausärzte, die sich in einer der Förderregionen neu niederlassen, eine Praxis übernehmen, einen Arzt anstellen oder eine Zweigpraxis errichten, können 15.000 Euro Förderung in Anspruch nehmen. Die neue Förderliste ist am 1. August in Kraft getreten. (aze)

Für diese Gebiete können Ärzte Fördergelder beantragen:

http://tinyurl.com/y8tk42ck

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Resolution gegen DSGVO-Verunsicherung und Abmahn-Angst

Nach einer ersten Abmahnwelle in Bremen wächst bei Ärzten die Verunsicherung wegen der Datenschutzgrundverordnung. 60 Verbände und die KBV haben darauf nun reagiert. mehr »

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Neue Leitlinie stärkt medikamentöse ADHS-Therapie

In den neuen S3-Leitlinien zu ADHS wird die medikamentöse Therapie bei mittelschweren Symptomen gestärkt. Experten betonen aber, dass die Arzneien nur ein Teil eines umfassenden Therapiekonzepts sein dürfen. mehr »