Ärzte Zeitung online, 14.08.2017

Rheinland-Pfalz

Neue Gebiete für Förderung geöffnet

MAINZ. Das Gesundheitsministerium Rheinland-Pfalz weitet die bestehende Niederlassungsförderung aus. "Durch eine Änderung der Förderkriterien können Hausärztinnen und Hausärzte in deutlich mehr Regionen das Förderprogramm hausärztliche Versorgung in Anspruch nehmen", teilte Gesundheitsministerin Sabine-Bätzing-Lichtenthäler (SPD) mit.

Eine Förderung ist nun in 75 Verbandsgemeinden und verbandsfreien Gemeinden möglich. Hausärzte, die sich in einer der Förderregionen neu niederlassen, eine Praxis übernehmen, einen Arzt anstellen oder eine Zweigpraxis errichten, können 15.000 Euro Förderung in Anspruch nehmen. Die neue Förderliste ist am 1. August in Kraft getreten. (aze)

Für diese Gebiete können Ärzte Fördergelder beantragen:

http://tinyurl.com/y8tk42ck

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »