Ärzte Zeitung online, 05.05.2017
 

AOK Bayern

Behandlungsprogramm zu Diabetes kommt an

Mehr als 314.700 Versicherte der AOK Bayern haben 2015 am strukturierten Behandlungsprogramm der Gesundheitskasse für Menschen mit Diabetes teilgenommen. Das sind über 60 Prozent aller Diabetiker der AOK Bayern. Ein Schwerpunkt des Programms liegt auf Prävention. So finden etwa regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen der Füße statt, um einem diabetischen Fußsyndrom vorzubeugen. Außerdem werden die Patienten von Beginn an in das Behandlungsprogramm miteinbezogen. In Bayern leben derzeit ungefähr eine Million Menschen mit einem diagnostizierten Diabetes mellitus.(hom)

Infos unter: www.bayern.aok.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »