Ärzte Zeitung, 14.08.2012

Prämienausschüttung

BVA und Kassen verhandeln immer noch

BERLIN (af). Der Druck des Bundesversicherungsamtes (BVA) auf Kassen mit hohen Überschüssen, Prämien auszuschütten, lässt nach.

Die Techniker Krankenkasse, die Hanseatische Krankenkasse und die ikk gesund plus hätten sich inzwischen erklärt, ließ das BVA der "Ärzte Zeitung" mitteilen. Derzeit würden noch die Nachfragen des Amtes geklärt.

Das BVA hatte die drei Kassen im Frühjahr aufgefordert, bis zum 8. Juni Prämienrückzahlungen zu prüfen. Unterstützung fanden die Beamten bei Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr(FDP).

Inzwischen haben die betroffenen Kassen Satzungsleistungen ausgeweitet.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (17793)
Organisationen
BVA (493)
TK (2490)
Personen
Daniel Bahr (1069)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Depressionsrisiken. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »