Ärzte Zeitung, 12.10.2012

Impfstoff-Engpass

Norden gibt alle Vakzinen frei

Probleme mit der Grippe-Impfung: Wegen eines Lieferengpasses fehlen den Ärzten im Norden die Impfstoffe - denn sie dürfen nur Rabatt-Vakzinen einsetzen. Jetzt haben die Kassen sämtlche Impfstoffe freigegeben.

Norden gibt alle Vakzinen frei

Pieks gegen Influenza: Im Norden darf jetzt zu allen Impfstoffen gegriffen werden.

© dpa

KIEL/HAMBURG (di). Nach den Lieferengpässen mit Grippeimpfstoffen haben die Krankenkassen im Norden den Markt für alle zugelassenen Impfstoffe geöffnet.

Mit ihrer Entscheidung reagierten die Krankenkassen auf die Engpässe in den vergangenen Wochen.

Ärzte mussten zum Teil Patienten, die gegen Grippe geimpft werden wollten, wieder nach Hause schicken, weil der Impfstoff Begripal® ohne Kanüle von Novartis und auch Ersatzimpfstoffe noch nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen.

Für den Übergangszeitraum können Ärzte nun alle zugelassenen Grippeimpfstoffe verimpfen.

Diese "werden bei den Ärzten selbstverständlich nicht zu Regressen führen", stellten die Kassen klar. Ab Lieferfähigkeit bestehe aber die Verpflichtung, mit Begripal® o.K. zu impfen.

Schleswig-Holsteins Gesundheitsministerin Kristin Alheit begrüßte die Freigabe. Als Konsequenz aus den Erfahrungen der vergangenen Wochen forderte sie, das Ausschreibungs- und Vergabeverfahren "gründlich zu evaluieren".

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oftmals auch knifflige Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »