Impfstoff-Engpass

Norden gibt alle Vakzinen frei

Probleme mit der Grippe-Impfung: Wegen eines Lieferengpasses fehlen den Ärzten im Norden die Impfstoffe - denn sie dürfen nur Rabatt-Vakzinen einsetzen. Jetzt haben die Kassen sämtlche Impfstoffe freigegeben.

Veröffentlicht:
Pieks gegen Influenza: Im Norden darf jetzt zu allen Impfstoffen gegriffen werden.

Pieks gegen Influenza: Im Norden darf jetzt zu allen Impfstoffen gegriffen werden.

© dpa

KIEL/HAMBURG (di). Nach den Lieferengpässen mit Grippeimpfstoffen haben die Krankenkassen im Norden den Markt für alle zugelassenen Impfstoffe geöffnet.

Mit ihrer Entscheidung reagierten die Krankenkassen auf die Engpässe in den vergangenen Wochen.

Ärzte mussten zum Teil Patienten, die gegen Grippe geimpft werden wollten, wieder nach Hause schicken, weil der Impfstoff Begripal® ohne Kanüle von Novartis und auch Ersatzimpfstoffe noch nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen.

Für den Übergangszeitraum können Ärzte nun alle zugelassenen Grippeimpfstoffe verimpfen.

Diese "werden bei den Ärzten selbstverständlich nicht zu Regressen führen", stellten die Kassen klar. Ab Lieferfähigkeit bestehe aber die Verpflichtung, mit Begripal® o.K. zu impfen.

Schleswig-Holsteins Gesundheitsministerin Kristin Alheit begrüßte die Freigabe. Als Konsequenz aus den Erfahrungen der vergangenen Wochen forderte sie, das Ausschreibungs- und Vergabeverfahren "gründlich zu evaluieren".

Mehr zum Thema

Pandemiejahr

AOK-Heilmittelbericht: 2020 weniger Ergotherapie bei Jüngeren

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband

Soziale Gesundheit

Beschäftigte im Homeoffice sind leistungsfähiger

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron