Ärzte Zeitung, 17.09.2009

Kampagne für Kinder mit HIV/Aids gestartet

HANNOVER (cben). Kampagne für HIV-infizierte Kinder in Niedersachsen. Das Sozialministerium des Landes, der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen und die gemeinnützige GmbH Kängo starten am 20. September, dem Weltkindertag, eine Informationskampagne, um HIV-infizierte Kinder zu unterstützen.

Titel der Aktion: "Mittendrin Am Rand - HIV-infizierte Kinder und Jugendliche". Ziel der Kampagne ist es, das Thema Aids bei Kindern und Jugendlichen ins Bewusstsein zu bringen, die Aufklärung zu fördern und für mehr Offenheit im Umgang mit Betroffenen und den Angehörigen zu werben.

In Deutschland leben nach Schätzungen des Robert-Koch-Institutes etwa 350 Kinder und Jugendliche mit HIV oder Aids. Im Rahmen der Aktion werden 5000 Postkarten und Plakate mit Informationen zum Thema Aids verschickt. Als weiterer Ansprechpartner steht Dr. Ulrich Baumann von der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover zur Verfügung.

www.mittendrin-am-rand.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alltags-Chemikalien schaden dem Sperma

In einer Studie an Spermien haben Forscher schädliche Effekte von Alltagschemikalien festgestellt. Problematisch: Die Einzelstoffe potenzieren ihre Wirkung gegenseitig. mehr »

Nervenärzte schlagen Alarm

Der Spitzenverband ZNS ist besorgt: Die Versorgung von Demenz-, Parkinson- und Schlaganfallpatienten gerate in Gefahr, warnen die Nervenärzte. mehr »

Das läuft falsch bei der Diabetes-Vorsorge

Viele Versuche, Diabetes und Adipositas vorzubeugen, sind zum Scheitern verurteilt: Gesundheitstage an Schulen und eine Zuckersteuer gehören dazu. Diabetes-Experte Prof. Stephan Martin würde die Ressourcen anders verteilen. mehr »