Ärzte Zeitung, 20.12.2010

Viele Pflegedienste in NRW lassen sich prüfen

KÖLN (akr). Der Landesverband freie ambulante Krankenpflege (LfK) in NRW hat das erst in diesem Jahr eingeführte Qualitätssiegel für Pflegedienste bereits 74 mal vergeben. Das Siegel erhalten Pflegedienste, die sich einer externen Prüfung unterziehen. Sie müssen von ihren Kunden mit mindestens "gut" bewertet werden.

"Das Interesse der Pflegedienste an dieser externen Prüfung hat unsere Erwartungen weit übertroffen", sagt LfK-Geschäftsführer Christoph Treiß. Die Pflegedienste nutzen das Siegel als Marketing-Instrument. Es wird für jeweils ein Jahr vergeben. Im LfK sind über 620 private Pflegedienste organisiert.

Topics
Schlagworte
Pflege (4801)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »