Ärzte Zeitung, 01.06.2015
 

Nordrhein-Westfalen

Pfleger startet Online-Petition pro Kammer

KÖLN. In Nordrhein-Westfalen hat ein Krankenpfleger unter dem Motto "Pflegekammer NRW Jetzt!" eine Onlinepetition gestartet. Sie richtet sich an den Petitionsausschuss des Landtags und will bis Ende Juni 45.000 Unterstützer mobilisieren.

"Mit dieser Petition wollen wir erreichen, dass sich die Landesregierung Nordrhein-Westfalens ernsthaft mit der Errichtung einer Pflegekammer in NRW auseinandersetzt und so ihren Teil dazu beiträgt, die berufliche Pflege in NRW zukunftssicher zu machen", schreibt Initiator Jan Wollermann im Namen aller Mitzeichner.

Wollermann geht davon aus, dass eine Pflegekammer die berufliche Pflege von Fremdbestimmung befreien und den Pflegenden mehr Wertschätzung und Anerkennung verschaffen würde. Gleichzeitig wird durch die Verkammerung der Pflegeberufe die Qualität der Versorgung verbessert, hofft er.

Der Pflegerat Nordrhein-Westfalen unterstützt die Petition und ruft die Bürger des bevölkerungsreichsten Bundeslandes auf, sie zu zeichnen.

"Dass die Forderung nach einer Pflegekammer von den Pflegenden getragen wird, belegen die Forderungen der Berufsverbände seit Jahren - dass die Forderung nicht nur von den Verbänden getragen wird, belegt die Initiative des Petenten", betont der Vorsitzende des Pflegerats Ludger Risse.

Die Koalitionsfraktionen SPD und Grüne plädieren dafür, dass sich der Gesundheitsausschuss des Landtags erneut in einer Anhörung mit dem Thema Pflegekammer auseinandersetzt. "

Die Stärkung der Interessenvertretung beruflich Pflegender sowie die Verbesserung der finanziellen und organisatorischen Rahmenbedingungen sind wichtige Ziele, die der Landtag verfolgt", heißt es in einem Antrag der beiden Fraktionen. "Dieses gilt es mit den geeigneten Instrumenten zu erreichen." (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »