Ärzte Zeitung, 18.05.2015

Neue Kampagne

Pop-Art-Plakat wirbt für die Masern-Impfung

BERLIN. Die KBV und die Kassenärztlichen Vereinigungen haben eine Präventionskampagne zur Masern-Schutzimpfung gestartet. Damit wolle man "insbesondere über die Impf-Empfehlung für alle nach 1970 geborenen Erwachsenen" informieren.

Für die Aktion wurde unter anderem ein Praxisaushang im Pop-Art-Stil kreiert.

In der Mediathek der KBV gibt es weitere ausführliche Patienteninformationen. Die Aktion ist nicht zuletzt motiviert durch die anhaltende Masern-Welle in der Bundeshauptstadt.

Laut Robert-Koch-Institut hätten unter den 18- bis 44-jährigen nur 57 Prozent eine erste Masern-Impfdosis erhalten, noch weniger die zweite Impfung, heißt es. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »

Mit Herzschwäche auf Reisen - So geht's

Meer oder Berge? Auto oder Flugzeug? Solche Fragen stellen sich für herzinsuffiziente Patienten, wenn sie ihre Urlaubsreise planen. Ärzte sind dann als kompetenter Ratgeber gefragt. mehr »