Ärzte Zeitung, 24.08.2017
 

Innovationsforum

Moderne Lösungen für die privatmedizinische Versorgung

Zehn vom Ärztlichen Fachbeirat des Tages der Privatmedizin ausgewählte Unternehmen präsentieren am 14. Oktober in Frankfurt am Main im Rahmen des Kongresses beim exklusiven Innovationsforum ihre Neuheiten – Produkte und Dienstleistungen zur Erweiterung von Therapie, Diagnostik und Patientenservice in der Privatbehandlung. Ganz nach dem Motto "Klasse statt Masse" konzentriert sich die begrenzte Zahl an Ausstellern auf praxisrelevante Innovationen für die Privatmedizin.

Die zehn Innovationen im Überblick:

  1. » System für sichere und schnelle Diagnose:

    Der In-vitro-Diagnostik-Spezialist bioMérieux präsentiert sein System VIDAS für die sichere und schnelle Diagnose in der Praxis. Das Gerät lässt sich problemlos ins Labor einbinden. VIDAS arbeitet nach dem ELFA-Testprinzip, das die ELISA-Technik mit einer abschließenden Fluoreszenzmessung verbindet.

  2. » Vegetatives Nervensystem im Visier:

    Das Unternehmen Commit zeigt die VNS Analyse, die erste evidenzbasierte Messung der Herzfrequenzvariabilität und des vegetativen Nervensystems auf dem iPad. Diese unique Methode bietet die Möglichkeit, sich anbahnende Erkrankungen aufzudecken, bevor klinische Symptome auftreten.

  3. » Individuelle Testosterontherapie für bessere Compliance:

    Der führende Hersteller moderner transdermaler Hormonpräparate Dr. Kade/Besins hat das neue Testogel® Dosiergel 16,2 mg/g zur Testosteronersatztherapie bei männlichem Hypogonadismus im Gepäck. Der Dosierspender reduziert die benötigte Gelmenge und fördert so die Compliance.

  4. » Zeitgemäße Kommunikation mit Patienten:

    Der innovative IT-Dienstleister hiko systems informiert über professionelle Voice over IP Telefonanlagen, die eine zuverlässige und reibungslose Kommunikation zwischen Arztpraxis und Patient ermöglichen.

  5. » Online-Videosprechstunde und mehr:

    Der Pionier und Marktführer für Videosprechstunden Patientus erläutert seine Kommunikationslösung für den digitalen Arztbesuch. Möglich sind unter anderem die Online-Terminbuchung sowie die -durchführung von Videosprechstunden.

  6. » Regulation mittels bioadaptiver Impulstherapie:

    Der physiokey des Anbieters Scenar revolutioniert nach Firmenangaben die bioadaptiv-gesteuerte Impulstherapie durch ein deutliches Plus an Effizienz und Handhabung. Der physiokey stimuliert durch adaptiv regulierte Impulse die Selbstregulation.

  7. » Webbasierte Lösung ergänzt Psychotherapie:

    Servier offeriert sein webbasiertes Psychotherapie-Programm deprexis®24 – eine im Bedarfsfall niederschwellige, schnell zugängliche Ergänzung zur konventionellen Psychotherapie. Das Programm ist ein CE-zertifiziertes Medizinprodukt und erfüllt alle Anforderungen des deutschen Datenschutzes.

  8. » DNA-individuelle Behandlung:

    STADApharm wartet mit DNA-Tests auf, die vor Therapiebeginn helfen, die Verträglichkeit und Wirksamkeit von Antidepressiva, Statinen, Clopidogrel und Tamoxifen patientenindividuell vorauszusagen. Das erleichtert die Indikationsstellung und Therapiefindung.

  9. » Glykometabolischem und oxidativem Stress auf der Spur:

    Am Stand des Medizintechnikanbieters SMT können Ärzte den AGE Reader MU begutachten, der binnen weniger Sekunden und angenehm für den Patienten eine zuverlässige und sofortige Bewertung des metabolischen und kardiovaskulären Risikos erstellt. Mittels eines optischen Verfahrens werden am Unterarm des Patienten die AGEs bestimmt.

  10. » Langzeit-Blutdruckmessung und Schlafstörungen im Fokus:

    SOMNOmedics stellt SOMNOtouch NIBP vor – ein Gerät zur nichtinvasiven, manschettenfreien und rückwirkungsfreien Langzeit-Blutdruckmessung. Auch zu sehen ist der ambulante Screener SOMNOmedics Home Sleep Test, der wesentliche Schlafparameter zur Erkennung neurologischer Schlafstörungen erfasst.(maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fettsäurehypothese bei MS erhält neue Nahrung

Ist eine ungesunde Ernährung einer der Gründe, weshalb manche Menschen an MS erkranken? Es mehren sich jedenfalls Hinweise für einen entscheidenden Einfluss auf die Darmflora. mehr »

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »