Ärzte Zeitung online, 27.11.2017
 

ICD-10

Zi-Kodierhilfe für Kassenärzte nun auch im App-Format

BERLIN. Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) stellt seine Kodierhilfe ab sofort auch als mobile Anwendung für Smartphones und Tablets zur Verfügung. Mit der App können Ärzte und Psychotherapeuten laut KBV noch bequemer die ICD-10-GM durchsuchen.

Sie enthält fachliche Erläuterungen zu nahezu allen Diagnosekodes. Nutzer fänden die App im Google Play Store (Android) und im Apple App Store (iOS) über das Stichwort "Zi-Koderhilfe". Sie ist kostenlos und werbefrei.

Die Suche in der App erfolge intuitiv über die Eingabe eines Suchbegriffs oder durch Navigation entlang der Struktur der ICD-10-GM. Auch die Zi-Thesauren für Haus- und Fachärzte sind eingebunden. Abgerundet werde das Angebot durch fachliche Erläuterungen zu den jeweiligen Kodierungen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Überlebensvorteil bei Übergewicht nur ein Trugschluss?

Übergewicht ist ein kardiovaskulärer Risikofaktor, doch wer schon eine entsprechende Erkrankung hat, lebt länger. Stimmt dieses "Adipositas-Paradox" vielleicht gar nicht? mehr »

Oh, Britannia! Was hat der "Brexismus" aus dir gemacht?

Von wegen Tea Time, Queen und Linksverkehr: Nicht nur der Blick der Briten auf die EU hat sich geändert. Umgekehrt blicken auch Menschen weit außerhalb Europas inzwischen mit Unverständnis auf die Insel. mehr »

Sechs Kassen auf der Kippe – Barmer-Chef fordert Reformen

Dramatischer Zwischenruf: Das wirtschaftliche Gefüge der GKV sei instabil, sagt Barmer Chef Straub. Rund ein halbes Dutzend großer Kassen würden nur noch von der guten Konjunktur getragen. mehr »