Ärzte Zeitung, 22.07.2015

Brandenburg

19 neue Agnes Zwei

POTSDAM. In Brandenburg sind seit kurzem 19 weitere Fallmanagerinnen "Agnes Zwei" tätig. Am 5. Juni haben sie ihre Fortbildungszertifikate erhalten. Damit sind nun insgesamt 106 Agnes Zwei Fachkräfte fortgebildet.

Um die Fallmanagerinnen einsetzen und abrechnen zu können, müssen Ärzte seit Juli nicht mehr zwingend entsprechende Kooperationsvereinbarungen abschließen.

Sie können den Einsatz ihrer Agnes Zwei bei der Versorgung von Versicherten der AOK Nordost, der Barmer GEK und der Techniker Krankenkasse nun auch so abrechnen.

Diese Änderung hat aber eine Aktualisierung der Teilnahmeerklärungen der Ärzte und Patienten zur Folge. Auch die Abrechnungsausschlüsse wurden entsprechend angepasst. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

7 Forderungen für mehr Patientensicherheit

17:54hMehr Engagement der Krankenhaus- und Pflegeheimleitungen für die Patientensicherheit hat das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) eingefordert. mehr »

Tödliche Meserattacke auf einen Arzt

16:45 hEin Mann hat in einer Offenburger Arztpraxis einen Mediziner erstochen und eine Helferin schwer verletzt. Die Tat ereignete sich am Donnerstagmorgen, wie die Polizei mitteilte. mehr »

Sind Light-Getränke nützlich oder schädlich fürs Herz?

Light-Getränke sind in Verruf gekommen, dick zu machen und Diabetes zu fördern. US-Experten nehmen Stellung zur Herzgesundheit von zuckerfreien Drinks - und differenzieren. mehr »