Ärzte Zeitung App, 04.09.2014

AOK Nordost

Vier Auszubildende aus Spanien

BERLIN / TELTOW. Rund 60 neue Azubis beginnen in dieser Woche ihre Ausbildung bei der AOK Nordost. 36 Mitarbeiter hat die Kasse mit Versicherten in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern jetzt nach Abschluss ihrer Ausbildung übernommen. "Die Perspektiven bei uns sind also sehr gut", so AOK-Nordost-Chef Frank Michalak.

Seit der Fusion der Dreiländerkasse 2011 haben 158 junge Menschen dort die Berufe Sozialversicherungsfachangestellte, Bürokaufmann oder Kaufmann im Gesundheitswesen erlernt.

Im neuen Ausbildungsjahrgang werden vier Spanier, die zuvor ein dreimonatiges Praktikum bei der AOK absolviert haben, als Servicefachkräfte für Dialogmarketing ausgebildet.

Für das nächste Ausbildungsjahr der Sozialversicherungsfachangestellten sind Bewerbungen noch bis Ende Oktober 2014 möglich. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »