Ärzte Zeitung, 21.08.2015

Psychologie

Fern-Uni Hagen stoppt Neueinschreibungen

KÖLN. Die FernUniversität Hagen will zum Sommersemester 2016 für den Bachelor- und den Master-Studiengang Psychologie die Neueinschreibungen aussetzen. Wegen des hohen Interesses an dem Studium ohne Zulassungsbegrenzung ist die Hochschule nach eigenen Angaben an Kapazitätsgrenzen gestoßen.

"Aufgrund der Diskrepanz zwischen Studierendenzahlen und personellen Ressourcen benötigt die FernUniversität mehr dauerhafte Mittel, um vorrangig weitere Professuren einzurichten", heißt es in einer Mitteilung. In Hagen schreiben sich in jedem Semester 2500 bis 3500 neue Psychologie-Studierende ein. Im laufenden Sommersemester zählten die beiden Studiengänge über 15.000 Studierende. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »