Ärzte Zeitung, 21.08.2015

Psychologie

Fern-Uni Hagen stoppt Neueinschreibungen

KÖLN. Die FernUniversität Hagen will zum Sommersemester 2016 für den Bachelor- und den Master-Studiengang Psychologie die Neueinschreibungen aussetzen. Wegen des hohen Interesses an dem Studium ohne Zulassungsbegrenzung ist die Hochschule nach eigenen Angaben an Kapazitätsgrenzen gestoßen.

"Aufgrund der Diskrepanz zwischen Studierendenzahlen und personellen Ressourcen benötigt die FernUniversität mehr dauerhafte Mittel, um vorrangig weitere Professuren einzurichten", heißt es in einer Mitteilung. In Hagen schreiben sich in jedem Semester 2500 bis 3500 neue Psychologie-Studierende ein. Im laufenden Sommersemester zählten die beiden Studiengänge über 15.000 Studierende. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »