Ärzte Zeitung, 16.01.2017
 

Scanner

Smartphone soll Echtheit von Medikamenten prüfen

SICHUAN. Das chinesische Unternehmen Changhong präsentiert sein Smartphone H2. Dies könne als erstes Modell weltweit die Echtheit eines Medikamentes überprüfen.

Mögliche mache dies ein SCiO-Molekularscanner. Der in Zusammenarbeit mit Consumer Physics und Analog Devices (ADI) entwickelte Sensor erlaube es, die molekulare Zusammensetzung von Objekten und Oberflächen zu untersuchen und zu erkennen.

So könnten Verbraucher die Eigenschaften von zum Beispiel Lebensmitteln, Flüssigkeiten oder Medikamenten analysieren – die Zusammensetzung werde mit dem Original verglichen. Darüber hinaus sei der Molekularsensor auch zur Bestimmung des Körperfetts einsetzbar, wie der Anbieter hervorhebt. (maw)

Topics
Schlagworte
E-Health (3947)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »