Ärzte Zeitung online, 06.09.2017

Telematikinfrastruktur

gematik verlängert Vertrag

GÜTERSLOH. Das IT-Unternehmen Arvato Systems wird die gematik für weitere drei Jahre bei der Einführung, Pflege und Weiterentwicklung der zentralen Telematikinfrastruktur (TI) für das Gesundheitswesen unterstützen. Die gematik verlängerte den bestehenden Vertrag mit Arvato Systems über den Betrieb bis zum Jahr 2020, wie das Unternehmen mitteilt, das 2013 mit dem Aufbau und dem Betrieb der TI für die Erprobung der elektronischen Gesundheitskarte beauftragt wurde. Der Anbieter habe sämtliche Komponenten der TI pünktlich sowie erfolgreich aufgebaut und implementiert. Die Einführung der TI wird für alle Leistungserbringer, die an der Versorgung gesetzlich Versicherter teilnehmen, voraussichtlich ab Ende 2018 verpflichtend. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »

Mit Herzschwäche auf Reisen - So geht's

Meer oder Berge? Auto oder Flugzeug? Solche Fragen stellen sich für herzinsuffiziente Patienten, wenn sie ihre Urlaubsreise planen. Ärzte sind dann als kompetenter Ratgeber gefragt. mehr »