Ärzte Zeitung online, 05.04.2019

Elektronische Gesundheitskarte

Neue Generation der E-Card kommt noch 2019

BERGISCH GLADBACH. Ab dem 1. Dezember 2019 können Patienten mit einem neuen Typ der elektronischen Gesundheitskarte in die Praxen kommen. Ab dann sind die Kassen verpflichtet, nur noch Karten mit einer kontaktlosen Schnittstelle auszugeben.

Die sogenannte Near-Field-Communication-Technik ermöglicht den Zugriff auf die Kartendaten ohne Lesegerät, so wie es auch bei EC-Karten häufig der Fall ist.

„Wir werden unsere Patienten auffordern müssen, sich eine Hülle für die elektronische Gesundheitskarte zuzulegen“, sagte der Vorstandsvorsitzende der KV Nordrhein Dr. Frank Bergmann bei der VV in Bergisch Gladbach. So könnten sich die Patienten davor schützen, dass Unbefugte ihre Karten quasi im Vorbeigehen auslesen. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[05.04.2019, 08:54:23]
Dr. Hartmut Rodina 
Neue e-card
Und der Hausarzt kann sich ein neues Lesegerät für Besuche zulegen? zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alkohol am Arbeitsplatz – ein Qualitätskiller und Sicherheitsrisiko

Alkohol im Job? Ein großes Problem, sagen Experten. Bis zu 10 Prozent der Beschäftigten trinken zu viel – vom Azubi bis zum Chef. Die Folgen können gravierend sein. mehr »

Zwischen Petition und Portionen

Zum Europäischen Adipositas-Tag mahnen Verbände und Fachgesellschaften zum Handeln – bei Prävention und Versorgung. mehr »

Rassismus im Pflasterformat?

Die Emotionen kochen bei einem tausendfach kommentierten Tweet über ein Pflaster für Schwarze hoch: Sind die unscheinbaren Medizinprodukte Symbol für Rassismus? mehr »