Ärzte Zeitung, 29.09.2008

Grundbesitz Global bringt Anlegern Gewinn aus Korea

FRANKFURT AM MAIN (hai). Die Deutsche Bank-Tochter RREEF hat für die Anleger ihres 3,5 Milliarden Euro schweren offenen Immobilienfonds Grundbesitz Global ein schnelles Geschäft in Südkorea gemacht.

Der 16-stöckige Büroturm "Daewoo Securities Building" in der Hauptstadt Seoul wurde nach nicht einmal eineinhalb Jahren mit einem Gewinn von rund 16 Prozent der ursprünglich investierten Summe an den Hauptmieter Daewoo verkauft.

"Wir haben eine Marktchance genutzt und für die Fondsanleger einen Erlös von rund 21 Millionen Euro nach Abzug der Steuern erzielt", sagt Holger Naumann, Vorstandschef von RREEF Deutschland. Die Transaktion zeigt, dass offene Immobilienfonds in Asien trotz der internationalen Finanzkrise derzeit noch Gewinne realisieren können.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10407)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

3-D-Druck ersetzt Gips-Zahnabdrücke

Die 3-D-Technologie hat längst Einzug in die Medizin gehalten. In München gibt es eine volldigitale Kieferorthopädie-Praxis. Vom Scan bis zum 3-D-Druck des Zahnmodells läuft alles digital. mehr »

Hilfe für die Seele gefordert

Eine Krebsdiagnose ist ein Schock. Die Psychoonkologie soll helfen. Aber die Unterstützung ist wenig bekannt und unterfinanziert. mehr »