Ärzte Zeitung, 29.11.2011

Wie sicher ist Betongold in der Eurokrise?

Wie sicher ist Betongold in der Eurokrise?

Die Anleger sitzen in der Zwickmühle. Die Immobilie hätte als Folge von Inflations- und Währungsangst eine Renaissance in der Kapitalanlage erleben müssen.

Stattdessen kämpfen geschlossene und offene Fonds mit Absatzproblemen. Die Preise für hochwertige Immobilien erreichen ein Niveau, dass institutionelle Anleger mittlerweile die Finger davon lassen.

Das geht aus dem neuen Platow Special Immobilien hervor. Auf 36 Seiten versucht das Heft, Orientierung im Durcheinander von Euro-Kreise, Inflation und turbulenten Börsen zu geben.

Der Wirtschaftsinformationsdienst Platow, der wie die "Ärzte Zeitung" zur Springer Science and Business Media Gruppe gehört, hat dort zusammengestellt, in welche offenen und geschlossenen Immobilienfonds Anleger jetzt wieder investieren können und warum sie von Immobilienaktien derzeit besser die Finger lassen. (ava)

Euro-Krise, Inflation, turbulente Börsen - Wie sicher Betongold jetzt ist, Platow Special Immobilien Winter 2011, 36 Seiten, 39 Euro inkl. MwSt. und Versandkosten.

Die Studie kann bestellt werden per mail an info@platow.de oder per Fax an 0 69 / 23 69 09.

Lesen Sie dazu auch:
Treibt die Eurokrise Baugeld in die Höhe?
"Die Immobilie ist für Anleger ein wichtiger Stabilitätsanker"

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Das ist bei einer Datenpanne zu tun

Bei einem Datenleck in der Praxis sind Inhaber nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtet, dies zu melden. Wem und wie, das erläutern Medizinrechtler. mehr »

Urologen befeuern Diskussion um Herztoddiagnostik

Die Deutsche Gesellschaft für Urologie fordert große Reformen bei der Organspende. DGU-Präsident Professor Paolo Fornara erläutert im Interview, welche Neuregelungen seiner Meinung nach dringend nötig sind. mehr »