Ärzte Zeitung, 06.10.2010

Mit Schallwellen gegen Cellulite

NEU-ISENBURG (eb). Eine Option zur Behandlung bei Cellulite ist die Akustische Wellentherapie (AWT®). Genutzt werden dabei energiereiche Schallwellen mit hohen Frequenzen, die in das von Cellulite betroffene Hautareal geleitet werden.

Damit Energieverluste bei der Schallübertragung vermieden werden, wird vor der Anwendung ein Ultraschallgel auf die Haut aufgetragen.

Mit der Wellentherapie sollen der Stoffwechsel im subkutanen Fettgewebe stimuliert, die Mikrozirkulation und der Lymphabfluss verbessert und somit die verminderte Lipolyse wieder gesteigert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »