Ärzte Zeitung, 17.02.2015

SRH

Klinikbetreiber benennt Interims-Chef

HEIDELBERG. Bei dem Heidelberger Bildungs- und Gesundheitsunternehmen SRH Holding ist Christof Hettich nach Unternehmensangaben vom Aufsichtsrat zum interimistischen Vorstandsvorsitzenden bestellt worden.

Der 55-jährige Rechtsanwalt sei seit 2013 SRH-Aufsichtsratsvorsitzender und werde das Amt des CEO für eine Übergangsphase übernehmen.

Sein Mandat im Aufsichtsrat werde so lange ruhen. Hettich folge auf Klaus Hekking, der nach 32 Jahren im Amt mit Vollendung des 65. Lebensjahres in den Ruhestand wechsle.

Die SRH betreibt nach eigener Aussage mit 10.000 Mitarbeitern in Deutschland und Südamerika private Hochschulen, Bildungseinrichtungen und Krankenhäuser. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Strategie zur Künstlichen Intelligenz gefasst

Die Bundesregierung will Deutschland fit für die Künstliche Intelligenz machen. Dazu hat das Kabinett jetzt Eckpunkte einer Strategie beschlossen. Gesundheit ist ein zentrales Thema. mehr »

Oft wird gechattet mit dem Arzt

Das bundesweit beachtete Telemedizin-Modellprojekt DocDirekt in Baden-Württemberg kommt gut an, berichtet die KV. Besonders Männer nutzten das Angebot zur Fernbehandlung bisher. mehr »