Ärzte Zeitung online, 27.03.2017
 

Multifunktionshaus

Brandenburg beteiligt sich an Klinik-Neubau

POTSDAM. Das Johanniter-Krankenhaus im brandenburgischen Treuenbrietzen bekommt ein neues Multifunktionshaus. Neun Millionen Euro werden in einen Neubau für 78 Betten sowie für verschiedene Funktionsabteilungen investiert. Fertig sein soll das Objekt 2019. Die Grundsteinlegung erfolgte anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Klinik. Zusammen mit zwei weiteren Bauabschnitten werden bis 2023 rund 26 Millionen Euro verbaut. Für 2017 hat das Land Brandenburg rund 1,6 Millionen Euro als Investitionspauschale bewilligt. Das Johanniter-Krankenhaus ist eine anerkannte Fachklinik für Lungenkrankheiten, Rheumatologie, Orthopädie und Rheumachirurgie sowie Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »