Ärzte Zeitung online, 27.03.2017

Multifunktionshaus

Brandenburg beteiligt sich an Klinik-Neubau

POTSDAM. Das Johanniter-Krankenhaus im brandenburgischen Treuenbrietzen bekommt ein neues Multifunktionshaus. Neun Millionen Euro werden in einen Neubau für 78 Betten sowie für verschiedene Funktionsabteilungen investiert. Fertig sein soll das Objekt 2019. Die Grundsteinlegung erfolgte anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Klinik. Zusammen mit zwei weiteren Bauabschnitten werden bis 2023 rund 26 Millionen Euro verbaut. Für 2017 hat das Land Brandenburg rund 1,6 Millionen Euro als Investitionspauschale bewilligt. Das Johanniter-Krankenhaus ist eine anerkannte Fachklinik für Lungenkrankheiten, Rheumatologie, Orthopädie und Rheumachirurgie sowie Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Aktionsplan soll Gesundheitskompetenz stärken

15:00Gesundheitsinfos sind in vielfältiger Form der Bevölkerung heute zugänglich. Doch mit der richtigen Einordnung und Umsetzung hapert es oft. Das soll sich ändern. mehr »

Hepatitisviren lauern auf Fingernägeln und Nagelscheren

HBV-Infizierte sollten ihre Nagelscheren nicht mit anderen teilen – offenbar besteht ein Infektionsrisiko. Auch bei Zahnbürsten und Rasierapparaten gilt Vorsicht. mehr »

Infarktgefahr durch schnellen Anstieg von Stickoxiden

Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Umgebungsluft können unter anderem das Herzinfarktrisiko erhöhen. Aber auch ein schneller NO-Anstieg scheint gefährlich zu sein. mehr »