Medica Aktuell, 18.11.2010

Offene Lösungen für Projekte zu E-Health im Trend

DÜSSELDORF (ger). Offene Plattformen für Kooperationsprojekte zwischen Krankenhäusern und anderen Leistungsanbietern wie Ärzten sind bei der Medica in diesem Jahr im Trend.

So präsentierte GE Healthcare am Mittwoch eHealth Information Exchange (HIE), eine auf IHE-Standards basierende Infrastruktur, die eine Integration von IT-Systemen unterschiedlicher Hersteller in Kooperationsprojekten erlaubt.

Auch die Deutsche Telekom kündigte am Mittwoch an, eine offene Plattform für die intelligente Vernetzung im Gesundheitswesen aufzubauen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »