Ärzte Zeitung online, 10.10.2017

Telematik-Infrastruktur

Telekom kündigt Konnektor für März 2018 an

DORTMUND. Die Deutsche Telekom wird voraussichtlich im März des kommenden Jahres mit einem Konnektor für die Telematik-Infrastruktur (TI) auf den Markt kommen. Das kündigte Dr. Axel Wehmeier, Sprecher der Geschäftsführung von Telekom Healthcare Solutions, vor Kurzem auf dem Digitalisierungskongress der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe in Dortmund an. Wie auch die CompuGroup Medical befinde sich die Telekom im Zulassungsverfahren, berichtete Wehmeier. "Wir werden voraussichtlich etwas später sein." Er geht davon aus, dass im ersten Halbjahr 2018 drei bis vier Konnektoren zugelassen sein werden. "Es wird Wettbewerb geben." Langfristig würden die Geräte "mit Sicherheit" günstiger werden, prognostizierte Wehmeier. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Honorar-Einigung erzielt!

18:30Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der GKV-Spitzenverband haben sich nach siebenstündigen Verhandlungen auf das Honorar für 2019 geeinigt. mehr »

App sorgt für weniger Tage mit Migräne

Bei Einsatz einer Migräne-App lassen sich Kopfschmerztage merklich reduzieren – und zwar um 25 Prozent. Das geht aus einer Studie der Schmerzklinik Kiel und der TK hervor. mehr »

Die Zukunft gehört der sensorischen Zuckermessung

Die Zeiten, in denen sich Diabetiker zur Blutzuckermessung in den Finger stechen müssen, sind wohl bald vorbei. Sensor-Messsysteme bringen neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen. mehr »