Ärzte Zeitung, 11.09.2015

Urteil

Einsicht in Patientenakte auch bei Kassen-MVZ

KASSEL. Patienten haben ein Recht auf Einsicht in die Patientenakte auch gegenüber Einrichtungen der Krankenkasse.

Das hat jetzt das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel klargestellt (Az.: B 1 KR 36/14 R).

Konkret ging es um das AOK-Zahnarztzentrum in Ulm - quasi ein zahnärztliches Medizinisches Versorgungszentrum in Trägerschaft der Krankenkasse.

Es wurde nach früherer Rechtslage eingerichtet, bundesweit sind solche Einrichtungen selten.

Der Kläger vermutet einen Behandlungsfehler. Bei gewöhnlichen Praxen besteht ein Recht auf Akteneinsicht gegenüber dem Arzt.

Bislang war höchstrichterlich nicht geklärt, ob dies auch dann gilt, wenn der Arzt Angestellter der Krankenkasse ist. Dies hat das BSG nun bejaht. (mwo)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »